Schönheit & Mode

4. Monat Schwangerschaftsdiät - Welche Nahrungsmittel sollen gegessen und vermieden werden?

Pin
Send
Share
Send


Nach dem ersten Trimester ist es jetzt an der Zeit, das zweite Trimester der Schwangerschaft zu betreten. Die Symptome von Übelkeit, Kopfschmerzen und Erbrechen neigen dazu, sich zu entfernen. Daher neigen Sie dazu, sich energetischer und aktiver zu fühlen. Während dieser Zeit ist es wichtig, auf Ihre Ernährung zu achten.

Was zu essen?

Milchprodukte:

Calcium ist ein essentieller Nährstoff für das Wachstum und die Entwicklung des Babys. Milch ist einer der Nährstoffe, die ein Maximum an Kalzium liefern. Sie sollten regelmäßig eine gute Menge Milchprodukte einarbeiten. Nahrungsmittel wie Milch, Quark und fettarmer Hüttenkäse sind eine gute Ergänzung des Kalziums. Sie sollten die Fettmenge vor dem Verzehr überprüfen.

Fleisch:

Fleischkonsum ist nur in Abwesenheit von Übelkeit möglich. Fügen Sie Fleisch im vierten Monat der Schwangerschaft in die tägliche Ernährung ein, nachdem es verschwunden ist. Es ist sehr wichtig, Fleisch zu konsumieren, das unter hygienischen Bedingungen sehr gut gegart wird. Fleisch, das nicht gegart wird, kann zeitweise verschiedene Bakterien transportieren. Der wichtigste Nährstoff für Fleisch ist Eisen. Die Aufnahme von Eisen ist sehr vorteilhaft für das Wachstum des Babys.

Ballaststoff:

Es ist sehr wichtig, die optimale Menge an Ballaststoffen in Ihre tägliche Ernährung einzubringen. Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Weizenbrot und Hafer enthalten viel Ballaststoffe. Sie können Ballaststoffe während des vierten Schwangerschaftsmonats in Ihre Ernährung aufnehmen. Dies ist sehr vorteilhaft. Es wird empfohlen, an jedem Tag mindestens 25 g Ballaststoff zu haben. Es hilft bei Verstopfung und senkt den Blutdruck.

Mehr sehen: Diät während des 5. Monats der Schwangerschaft

Früchte:

Sie alle haben einen hohen Gehalt an Vitaminen und wichtigen Mineralien. Es gibt Fälle von Säure oder Sodbrennen während dieses Monats. Daher ist es am besten, frische Früchte aller Art zu konsumieren. Früchte wie Kantalupe, Erdbeeren, Aprikosen, Trauben usw. versorgen das Baby mit optimalen Vitaminen und Mineralstoffen. Es hilft, Ihr Baby gesund zu halten. Früchte bewirken auch die Entwicklung Ihres Babys.

Lebensmittel reich an Eisen:

Eisen fördert das Wachstum Ihres Fetus und dieser Monat erfordert eine erhöhte Menge dieses Nährstoffs. Eisen hilft auch bei der Produktion von Blut in Ihrem Körper. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Körper während der Schwangerschaft zusätzliche 3-6 Liter Blut produziert. So verbrauchen Sie Fleisch, grünes Blattgemüse, Vollkorn in großer Zahl, um die Blutproduktion zu erleichtern.

Fettsäuren:

Neben den oben genannten Lebensmitteln sollten Sie auch Lebensmittel mit Fettsäuren wie Olivenöl, Nüssen und frischem Fisch haben. Dies ist eine der wichtigsten 4-monatigen Schwangerschaftsnahrung, die für die Verringerung des Schwangerschaftsrisikos äußerst wichtig ist. Risiken im Zusammenhang mit vorzeitiger Geburt und geringem Gewicht während der Geburt werden durch die Einnahme dieser Säuren reduziert. Risiken, die mit jeder Art von kognitiver und geistiger Behinderung verbunden sind, werden ebenfalls reduziert.

Eiweiß:

Wir erhalten Aminosäuren aus Proteinen und dies ist der Hauptbestandteil bei der Entwicklung von Körperzellen. Eine optimale Menge an proteinhaltigen Lebensmitteln wie Hühnchen, Bohnen und Eiern sollte regelmäßig gegessen werden. Dies stellt sicher, dass Ihr Körper optimal mit Aminosäuren versorgt wird. So schließen Sie Protein in Ihre normale Ernährung ein.

Vollkorn:

Ganze Körner sind für die Energieversorgung des Körpers verantwortlich. Sie erhalten auch Ballaststoffe, B-Vitamine und Eisen aus Vollkornprodukten. Fügen Sie es in die Diät des 4. Monats der Schwangerschaft für Ihr Wohlbefinden ein. Sie sind echte Energiequellen für Ihr Baby und helfen auch beim Aufbau der Plazenta. Sie sollten versuchen, pro Tag ganze Körner von mindestens 48 Gramm zu sich zu nehmen.

Gemüse:

Der Konsum von Gemüse während der Schwangerschaft führt zu einer Reihe langfristiger Vorteile. Aufgrund der gesundheitlichen Vorteile sollte es in den vierten Monat der Schwangerschaftsdiät aufgenommen werden. Es hilft auch bei der Verringerung von Risiken, die mit gesundheitlichen Komplikationen oder jeglicher Art von Krankheiten verbunden sind. Gemüse wie Karotten, Kürbis, Spinat, Broccoli, Rübe usw. eignen sich hervorragend für die Schwangerschaft.

Mehr sehen: 3 Monate Schwangerschaftsnahrung

Bohnen und Linsen:

Bohnen und Linsen sind bekannt für ihren Nährwert. Sie enthalten Folsäure, Eisen, Eiweiß und Ballaststoffe in großer Zahl. Es hilft, Geburtsfehler zu vermeiden. Ein häufiges Problem während der Schwangerschaft ist Verstopfung, und Linsen können aufgrund ihrer Ballaststoffe bekämpft werden. Es reduziert auch Migräne Schmerzen und Stress während der Schwangerschaft.

Was nicht zu essen

Weichkäse:

Weichkäse gehört zu den wichtigsten Lebensmitteln, die in der Schwangerschaft vermieden werden sollten. Da sie aus nicht pasteurisierter Milch hergestellt werden, können sie Bakterien enthalten. Da sie einen niedrigen Wassergehalt haben, ist die Gefahr einer durch Mikroorganismen verursachten Krankheit geringer. Sie können Nahrungsmittel haben, die Hartkäse enthalten.

Junk Food / Street Food:

Junk Food oder Street Food ist eine unserer schlechten Gewohnheiten und während der Schwangerschaft die schlimmste. Der Hygienefaktor ist niedrig und enthält zu viel Fett. Die Kontrolle Ihres Gewichts während der Schwangerschaft und nach der Schwangerschaft ist sehr wichtig. Der Konsum von Straßenlebensmitteln kann auch Lebensmittelvergiftungen und auch andere Krankheiten verursachen.

Meeresfisch:

In dieser Zeit sollten Sie den Verzehr von Seefisch vermeiden, da er Methylquecksilber enthält. Dies ist eine Verbindung, die oft eine geistige Behinderung verursacht. Daher sollte Seefisch vermieden werden, um jegliche Art von Geburtenrisiko zu vermeiden. Fische wie weißer Thunfisch sollten vollständig vermieden werden, da sie einen hohen Quecksilbergehalt aufweisen.

Koffein:

Dies überquert oft die Plazenta und hat negative Auswirkungen auf die Herzfrequenz des Babys. Wenn Sie mehr als 200 mg Koffein pro Tag haben, kann es zu Gesundheitsschäden kommen. Eine mäßige Menge an Koffein wirkt sich zwar nicht auf Ihre Gesundheit aus, aber ein längerer Konsum in großer Zahl ist schädlich.

Alkohol:

Alkohol wirkt sich viel stärker auf Ihr Baby aus als auf Sie. Der Konsum von Alkohol führt zu Störungen wie dem fetalen Alkoholspektrum. Es kann verschiedene Geburtsfehler verursachen und sollte daher um jeden Preis vermieden werden. Der Alkohol dringt in das Blut Ihres Babys ein und verursacht dadurch negative Auswirkungen auf Ihr Kind.

Mehr sehen: Diät während des ersten Schwangerschaftsmonats

Es ist daher sehr wichtig, auf sich und Ihr Baby während der gesamten Schwangerschaft zu achten, und 4th Monat ist keine Ausnahme. Es ist ratsam, die Ernährungsrichtlinien für ein gesundes Kind zu befolgen. Es ist sehr wichtig, die richtige Menge an Lebensmitteln zu sich zu nehmen, um eine gesunde Lieferung zu gewährleisten.

Pin
Send
Share
Send