Schönheit & Mode

Wie man grünen Tee für Diabetes einsetzt?

Bist du ein grüner Teetrinker? Dann sollten Sie wissen, dass der grüne Tee eine wichtige Rolle bei Diabetes spielt. Ja, grüner Tee senkt den Blutzuckerspiegel. Die Bevölkerung konsumiert seit Jahrhunderten Tee, und heute ist es das zweitgrößte Getränk der Welt (später als Wasser). Eine Reihe dieser Reputation könnte von den zahlreichen, weithin bekannten Vorteilen des grünen Tees herrühren, deren Stärke darin besteht, Krebs zu stoppen und die psychische Gesundheit zu beeinträchtigen. In diesem Artikel diskutieren wir jedoch die Rolle des grünen Tees bei Diabetes.

Diabetes ist eine Erkrankung, die durch die unzureichende Sekretion beschrieben wird, da ansonsten eine anstößige Insulinleistung, die die korrekte Assimilation von Glukose im Gewebe behindert, außerdem zu einer hohen Aufmerksamkeit des Blutzuckers führt, die schließlich in den Urin ausgeschieden werden muss. Während einer vielfältigen biochemischen Reaktion hilft Tee - vor allem grüner Tee -, die Zellen zu sensibilisieren, damit sie den Zucker besser verstoffwechseln können. Grüner Tee ist für Menschen durch Diabetes überlegen, da er dazu beiträgt, dass das Stoffwechselsystem gesünder funktioniert.

Mehr sehen: Wie man grünen Tee mit Milch macht

Vorteile von grünem Tee:

  • Verringerung der Risiken bei der Entwicklung von Typ-2-Diabetes
  • Verbessern Sie die Insulinsensitivität
  • Halten Sie einen gesunden Blutdruck aufrecht
  • Verhindern Sie Blutgerinnsel
  • Abnehmende Gefahr eines Krebsaufstiegs
  • Fallende Möglichkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Mechanismus des grünen Tees für Diabetes:

Sobald Stärke verzehrt wird, braucht es das Enzym Amylase, um es in einfache Zucker zu zerreißen, die in den Blutkreislauf eingedrungen werden können. Grüne Tee-Polyphenole reduzieren die Amylase. Eine Lesung zeigt, dass nur eine Tasse grüner Tee 87% Amylaseaktion vorbehalten hat. Eine weitere Studie zeigt, dass die Entfernung von grünem Tee die normale Erhöhung der Glukose sowie des Insulins verdichtet, während 50 Gramm Stärke aufgenommen wurden.

Mehr sehen: Gebrauch von grünem Tee mit Honig

Auswirkungen von grünem Tee auf Diabetes:

  • Grüner Tee ist mäßig unverarbeitet und ist in Antioxidantien doppelt so reich wie Vitamin C. Er absorbiert Polyphenole, die nach Ansicht der Forscher die Insulinaktivität steigern könnten. Darüber hinaus verringert die Zugabe von Milch im Tee die Insulin-sensibilisierende Eigenschaft des Tees.
  • Diabetes ist ein Gesundheitszustand, der im Allgemeinen in Typ 1 zusammen mit Typ 2-Diabetes klassifiziert wird. Wenn eine Person mit Typ-1-Diabetes diagnostiziert wird, erzeugt die Bauchspeicheldrüse keine ansonsten sehr geringe Menge Insulin.
  • Insulin ist ein Hormon, das notwendig ist, um den Blutzuckerspiegel zu senken und die normale Funktion der Zelle zu kontrollieren. Bei Typ-2-Diabetes können die Körperzellen nicht auf das Insulin reagieren, das von der Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Extra auf Lebensmittel für Diabetes
  • Grüner Tee enthält Polysaccharide, die dazu beitragen, die Glukosespiegel im Blut zu senken, und haben außerdem Strahlenschutz- und Antikrebs-Eigenschaften.
  • Das ECGC in grünem Tee ist neben Typ-2-Diabetes hilfreich, da es dabei hilft, die Glukose in der erforderlichen Menge durch die Körperzellen zu faszinieren.
  • Grün ist eines der besten natürlichen Mittel zur Behandlung von Typ-2-Diabetes, da es nicht nur den Saccharosegehalt senkt, sondern auch die im grünen Tee enthaltenen Catechine helfen, die natürliche Glukose im Verdauungstrakt zu blockieren.
  • Der lebhafte Bestandteil von grünem Tee, der der Verlangsamung der Glukose im Darm sowie der Aufnahme von Lipiden ausgesetzt war, ist eine sichere Art von Flavonoid, die als gallierte Catechine bezeichnet wird. Es wird gemessen, dass die Menge an gallierten Catechinen, die zur Verringerung der Blutzuckerkonzentration wesentlich ist, aus einer regelmäßigen Menge grünen Tees erhalten werden kann.
  • Auf der anderen Seite ist die Menge an grünem Tee, die zur Verringerung der Lipidaufnahme aus dem Darm erwünscht ist, überlegen und hat beim Menschen schlechte Wirkungen gezeigt. Gallate-Catechine können, sobald sie sich im Blut befinden, den Insulinkonflikt wirklich verstärken, was insbesondere bei fettleibigen und diabetischen Patienten eine bedrückende Konsequenz ist.

Mehr sehen: Ingwer-Grüntee-Rezept

Bildquelle: Shutter-Lager

Loading...