Schönheit & Mode

Setu Bandhasana (Brückenpose-Yoga) - Vorgehensweise und Vorteile

Pin
Send
Share
Send


Setu Bandhasana oder die Brücke ist lange alt, als sie von Priestern und Mönchen praktiziert wurde. Das Wort stammt aus dem Sanskrit, wobei 'Setu' 'Brücke' bedeutet, 'Bandha' 'Sperren' und 'Asana' 'Sperren'.

Diese Haltung lässt Ihren Körper wie eine Brücke aussehen, daher der Name "die Brückenhaltung". Diese Yoga-Haltung ist gut für die Entspannung des Körpers und der Muskeln, besonders in den Beinen. Diese Haltung wird Sie über Ihren eigenen Körper informieren und Ihre Aufmerksamkeit auf die Funktionen lenken, die Ihr Körper ausführen kann. Wenn Sie kein Anfänger sind, führen Sie diese Yoga-Übung langsam durch, sonst können Sie sich verletzen. Um ehrlich zu sein, ist diese Haltung überhaupt nicht schwierig und kann leicht gemeistert werden. Mit der täglichen Übung dieser Übung können Sie ein Experte für die Ausführung dieser Haltung sein.

Die Haltung ist gut, um das Steißbein und den unteren Rücken elastischer zu machen. Dies ist der effektivste, um Ihren Rücken flexibel zu machen und ihn für die ordnungsgemäße Funktion vorzubereiten. Das Sethu Bandhasana kann auf folgende Weise durchgeführt werden.

Mehr dazu: Adho Mukha Svanasana Vorteile

Wie man das Setu Bandhasana (Brückenübung) macht:

Damit Sie das Setu Bandhasana richtig machen können, müssen Sie als erstes etwas tun

  • Legen Sie sich auf den Rücken und halten Sie die Arme an der Seite.
  • Beugen Sie jetzt die Knie und legen Sie die Knie auf den Boden.
  • Halten Sie die Füße parallel zueinander und weit auseinander.
  • Drücken Sie Ihre Oberarme und Füße in den Boden und versuchen Sie, unsere Hüften langsam zur Decke zu heben. Das Ausbalancieren Ihres Körpers wird hier der Hauptschlüssel sein.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Körpergewicht auf beiden Hüften gleich ist.
  • Bewegen Sie nun Ihr Brustbein in Richtung Kinn und drücken Sie das Kinn nicht flach. Halten Sie es lieber etwas angehoben. Glätten Sie nicht den Nacken.
  • Bewegen Sie nun Ihren Schambein etwas in Richtung Bauch, strecken Sie den unteren Rücken und halten Sie ihn gestreckt.
  • Lege deine Knie über die Knöchel und lass es lange Zeit so.
  • Halten Sie die Knie senkrecht zum Boden. Eine Sache, die Sie bedenken sollten, dass Ihr Gesäß fest und nicht gefaltet sein sollte.
  • Wenn Sie Probleme haben, diese Haltung zu halten, verschieben Sie die Schulterblätter unter die Wirbelsäule und fassen Sie die Hände hinter sich.

Komme schließlich aus dieser Position heraus, indem du langsam ausatmest. Rollen Sie Ihre Wirbelsäule fest auf den Boden.

Setu Bandhasana (Brückenhaltung) Vorteile:

Diese Yoga-Haltung ist für den ganzen Körper von Vorteil. Es dehnt die Wirbelsäule, die Hüften, den Hals usw. aus.

Mehr sehen: Wie man Trikonasana macht

  • Diese Asana stärkt das Gesäß, die Oberschenkelmuskulatur, den Rücken usw. und fördert in einigen Bereichen den Blutfluss.
  • Wenn Sie mit Depressionen zu tun haben, ist dies wahrscheinlich der beste natürliche Weg, um den Geist zu beruhigen und Stress und Depressionen aller Art abzubauen. Es stimuliert auch das Nervensystem.
  • Diese spezielle Yoga-Haltung ist gut für die Stimulation der Lunge, der Bauchorgane, der Schilddrüse usw.
  • Setubandhasan ist gut gegen Verdauungsprobleme, gegen Kopfschmerzen und gegen Rückenschmerzen.
  • Die Yoga-Haltung ist gut, um die Beine zu revitalisieren und ihnen Kraft zu geben, um zukünftigen Stress zu bewältigen.
  • Die tägliche Praxis von Setu Bandhasana hilft Ihnen dabei, die Krankheitserreger aufzubauen, die für ein gesundes Leben unerlässlich sind.

Mehr sehen: Pflughaltung

Bildquelle: Shutterstock.

Pin
Send
Share
Send