Diät

12 Diätnahrung gegen Verstopfung

Pin
Send
Share
Send


Heute werden wir über Verstopfung diskutieren. Wie viele von euch leiden wirklich darunter und versuchen, den Hocker aus Ihrem Körper zu bekommen? Es muss viele geben. Nach dem Lesen dieses Artikels wird die Hälfte der Probleme gelöst, da wir heute über die Ernährung sprechen, die bei Verstopfung zu beachten ist.

Bevor wir weitergehen, werden wir darüber diskutieren, was Verstopfung eigentlich ist.

Es tritt auf, wenn die Muskelkontraktion im Darm zu langsam ist, um den Stuhl aus dem System zu drücken, oder wenn Wasser im Stuhl fehlt, um ihn weich zu machen und aus dem Darm zu bewegen. Es ist extrem schmerzhaft, macht Ihren Magen aufgebläht. Die Hauptleidenden sind die, die weniger Wasser trinken, wenig Ballaststoffe und fettreiche Ernährung konsumieren und weniger trainieren. Einfache und notwendige Änderungen in der Ernährung können Sie wiederbeleben, da sie vorübergehend sind.

Diätnahrung für Verstopfung:

i) Faserreiche Nahrung:

Wie bereits erwähnt, hilft Fiber Food, den Stuhl leicht aus dem System zu führen. Geben Sie Ihrer Ernährung also eine gesunde, ballaststoffreiche Ernährung. Einige Beispiele für ballaststoffreiche Lebensmittel sind Vollkornbrot und Getreide, Gemüse, Bohnen, Obst.

Man sollte nicht alle auf einmal essen. Essen Sie wenig, damit sich der Körper daran gewöhnt und mit der Zeit wirksam wird.

Mehr sehen: Diät zur Steigerung der Fruchtbarkeit

ii) Leinsamen:

Diese winzigen bräunlichen Samen können Wunder bewirken, wenn sie Verstopfung lindern. Es ist in Faser angereichert. Es kann auf Müsli und Joghurt gestreut und zu Smoothies gemischt werden.

iii) Bohnen:

Bohnen sind sehr nützlich bei Verstopfung, da sie mit Ballaststoffen gefüllt sind und ein gesundes Verdauungssystem aufrechterhalten.

iv) Ananassaft:

Je mehr Früchte Sie in Ihr Regime einbauen, desto mehr Wasser erhält Ihr System und desto mehr halten Sie sich von Problemen wie Verstopfung fern. Trinken Sie täglich ein Glas, um effektive Ergebnisse zu sehen.

:
Mehr sehen:Psoriasis-Diät-Lebensmittel zu essen

v) ganze Körner:

Haferflocken, Getreide sind ballaststoffreiche Lebensmittel. Hält den Magen voll und kämpft bei Verstopfungsproblemen.

vi) Banane mit warmer Milch:

Banane langsam essen und gut mit einem Glas warmer Milch kauen. Die Banane sollte sehr reif sein, oder sie kann andersherum arbeiten.

vii) Vermeiden Sie Mast und mit Zucker angereicherte Lebensmittel:

Verstopfung ist das Ergebnis eines übermäßigen Konsums von Fett und Zucker. Lebensmittel, die Verstopfung verursachen, sollten vermieden werden. Süßigkeiten, Kekse, Käse, Weißbrot, hartgekochte Eier, Chips und Cracker, Tiefkühlkost, Kekse, unreife Bananen, Donuts, Zwiebelringe, Pommes Frites, Butter, Eis, roter Fleischweißreis sollten vollständig von der Diät ausgeschlossen werden Wenn das Problem ernst ist.

viii) Viel Wasser verbrauchen:

Hydratiere deinen Körper gut. Idealerweise sollte man täglich 10-12 Gläser Wasser trinken. Bei Verstopfung sollte der Verbrauch um 4-6 erhöht werden. Morgens aufstehen und 3-4 Gläser Wasser trinken. Das tägliche Üben hilft viel bei der Linderung des Verstopfungsproblems. Zusätzlich wäscht es die Giftstoffe und den Abfall aus Ihrem Körper.

ix) Broccoli:

Da es sich um ein ballaststoffreiches Lebensmittel handelt, hilft es sehr gut bei der Bewältigung des Problems. Essen Sie täglich eine Schüssel gekochten Brokkoli.

Mehr sehen: Schnelle Gewichtsabnahme-Diät

x) Birnen:

Diese Frucht kann die Bewegung des Hockers aus dem System erleichtern. Man sollte täglich morgens oder nachmittags eine Birne konsumieren.

xi) Feigen:

Sie sind wirklich reich an Ballaststoffen und helfen viel bei der Bekämpfung des Problems. Zusammen mit dem Verzehr der oben genannten Lebensmittel und nach der Diät sollte man sich von verarbeiteten Lebensmitteln, Milchprodukten und Alkohol fernhalten. Diese neigen dazu, den Körper zu dehydrieren, und der Stuhl bleibt stehen und kann sich nicht mehr bewegen. Diese notwendigen Änderungen der Ernährung sollten zusammen mit regelmäßiger Bewegung gekauft werden, um das Problem dauerhaft zu beseitigen. Wenn das Problem zu intensiv ist und auch nach der Diät und dem Verzehr der Lebensmittel bestehen bleibt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und Medikamente einnehmen.

Bildquelle: Shutterstock, 3.

Pin
Send
Share
Send