Schönheit & Mode

Wie benutzt man Honig für Babys?

Pin
Send
Share
Send


Ist Honig hervorragend für Babys? Sind Sie verwirrt darüber, Ihrem Baby Honig zu geben? Ich denke, Sie alle kennen die gesundheitlichen Vorteile von Honig für Kleinkinder. Es enthält gleichbleibende Energie für längere Zeit, bietet Vitamine und Mineralstoffe sowie Hilfen, Wunden schneller zu heilen, schlagen bei Kindern Leberabwehr plus Kontrollhusten vor. Honig ist eines der herausragenden Geschenke der Natur für die Menschheit. Honig, denn wir wissen, unterscheidet sich von den süßesten Lebensmitteln, die die Umwelt uns bieten kann.

Es wird im Wesentlichen aus Nektar gebildet, der aus verschiedenen Blumen gewonnen wird. Honigbienen sammeln Honig, der eine grundlegende Position in der Honigherstellung darstellt. Da Honigbienen Nektar aus einer Vielzahl von Blumen sammeln, verbrauchen sie ihn plus Wiederholung in den Bienenstöcken und wandeln Nektar in Honig um. Die Enzyme in Honigbienen unterstützen die Umwandlung von Nektar in Honig. In diesem Artikel diskutieren wir die Auswirkungen von Honig auf das Baby.

Mehr sehen: Nutzen von Amla Churna

Warum wird Honig nicht zu Babys gegeben?

Es ist nicht sicher, Säuglingen wie Babys unter einem Jahr Honig anzubieten.

1. Wenn Sie erkennen möchten, ob Honig für Babys überlegen ist, lautet die Antwort genau nein. Dies liegt daran, dass Kinder zu vielen Lebensmitteln allergisch werden können, die vor der Single-Ära vereinbart wurden, und da Honig durch ein Insekt gebildet wurde, kann das Kind sicher auch unabhängig von einer Lebensmittelvergiftung allergisch reagieren.

2. Der Grund, warum es keinen Honig für Säuglinge gibt, liegt darin, dass Bienen Nektar sammeln und gleichzeitig Botulismasporen anheben, die mit dem Honig variiert werden. Während Babys keine vollständig gebildete Immunreaktion enthalten, erlaubt ihr System, dass die Sporen aktiviert werden und das Toxin freisetzen, das Botulismus in dem Kind hervorrufen könnte, und es zudem primär zum Tod lähmt.

3. Abgesehen von der Gefahr einer Lebensmittelvergiftung ist Honig auch schwer einzunehmen. Da es sich um eine dicke klebrige Flüssigkeit handelt, die sich nicht im Mund eines Babys verflüssigt, kann das Kind darauf drosseln, auch wenn es nicht in der Lage ist, es zu sich zu nehmen. Die Ursache für Babys ist nichts zu ihrer eigenen Sicherheit, um der Erstickungsgefahr auszuweichen.

Mehr sehen: Patanjali Aloe Vera Juice Verwendung

4. Honig kann Botulismus-Sporen enthalten, die zu Botulismusvergiftung führen können. Der Boden umschließt Botulismus-Sporen / Bakterien sowie die Flora, die die Bienen nutzen, um das Wachstum in diesem Boden zu fördern. Darüber hinaus enthalten ängstliche Böden, in denen die Sporen ehrlich zum Beispiel auf Bienenstöcken leben können - außerdem können die Sporen selbst auch den Honig verschmutzen. Noch pasteurisierter Honig kann Botulismus-Sporen einschließen, die auch Kindern unter 12 Monaten nicht bekannt sein sollten.

5. Da Sie jetzt nicht sicher sind, Säuglingen Honig anzubieten, da Babys unter einem Jahr keine Bakterien entwickelt haben, die für die Verdauung nützlich sind, können sie keine Botulismasporen verdauen oder konsumieren, die meist im Honig vorhanden sind.

6. Wenn Sie wissen möchten, ob Honig für Babys überlegen ist, lautet die Antwort genau nein. Dies ist, da Kinder zu einer Vielzahl von Lebensmitteln allergisch werden können, die sie vor der Ära eines Mannes bekannt sind, und da Honig durch ein Insekt gebildet wurde, kann das Kind eine allergische Reaktion haben, die von einer Lebensmittelvergiftung entfernt ist ebenfalls.

7. Getrennt von allen negativen Eigenschaften des Honigs, die durch die Botulismus-Sporen verursacht werden, kann der Honig außerdem zu verletzten Zähnen im Kind führen. Honig in der Kindheit ist eine schlechte Wahl. Außerdem müssen Eltern unbedingt darauf verzichten, ihren Kindern etwas zu essen zu geben, bei dem Honig darauf wartet, dass sie über ein Jahr alt sind.

Mehr sehen: Gebrauch von grünen Teeblättern

Bildquelle: Auslöser

Pin
Send
Share
Send