Yoga

Swami Satyananda Yoga Asanas und ihre Vorteile

Eine der ausgeprägtesten und interessantesten Formen des Yoga ist das Satyananda Yoga. Es wurde von einem berühmten und modernen Yogalehrer namens Swami Satyan und Saraswati entwickelt. Es beinhaltet alle wichtigen Arten von Yoga wie Raja Yoga, Hatha Yoga, Pranayama usw.

Satyananda Yoga - Schritte und Nutzen:

Einige der grundlegendsten Posen von Satyananda Yoga wurden in den folgenden Abschnitten diskutiert.

Kobra-Haltung:

Um die Kobra-Pose zu machen, musst du dich auf den Bauch legen und die Füße eng zusammenhalten. Ihre Hände sollten sich unter den Schultern auf dem Boden befinden. Atmen Sie tief ein und heben Sie den Kopf sehr langsam an. Danach müssen Sie auch Brust und Bauch anheben. Nabel auf dem Boden halten.

Bogenhaltung:

Um die Bogenhaltung zu tun, lege dich auf den Yoga-Klaps und halte deine Hände an deiner Seite. Ihre Stirn sollte auf der Matte liegen. Schließen Sie die Augen und atmen Sie zweimal. Beugen Sie jetzt Ihre Knie und bringen Sie Ihre Füße zum Gesäß. Halten Sie Ihre Beine und heben Sie Ihre Beine und Ihren Körper vom Boden ab. Halte ein paar Posen und komm zurück zur ersten Position.

Mehr sehen: Yoga Samadhi

Lotus Pose:

Für die Lotus-Pose müssen Sie auf der Yogamatte sitzen und Ihre Beine so zusammenfalten, dass eine übereinander liegt. Legen Sie Ihre Hände auf die Knie, schließen Sie Ihren Bauch ein, spüren Sie die Dehnung und halten Sie die Haltung einige Sekunden lang. Komme wieder in die normale Position und mache das ein paar Mal.

Sitzende Vorwärtsbeugung:

Setzen Sie sich auf die Yogamatte und stellen Sie Ihre Beine gerade vor sich hin. Atmen Sie ein und beim Ausatmen beugen Sie sich nach vorne und senken Sie die Brust. Halten Sie Ihre Schultern offen und atmen Sie einige Sekunden normal. 30 Sekunden gedrückt halten und loslassen.

Mehr sehen: Jnana Yoga-Übungen

Heuschreckenpose:

Für die Heuschreckenpose müssen Sie mit dem Kopf auf den Boden zeigen. Ihre Arme müssen nebeneinander stehen. Heben Sie nun Ihre Beine vorsichtig vom Boden ab, gefolgt von Kopf und Oberkörper. Warten Sie eine Sekunde und atmen Sie. Machen Sie diese Übung einige Male, da Sie dadurch immer fit, aktiv und gesund bleiben können.

Katzenpose:

Um die Katze zu posieren, legen Sie Ihre Hände und Knie wie ein vierbeiniges Tier auf die Matte. Spreizen Sie Ihre Finger und schauen Sie auf den Boden. Atmen Sie tief durch und drücken Sie die Mitte Ihres Rückens nach oben. Nun schau auf den Boden und locke deinen Kopf nach innen. Wiederholen Sie diese Übung etwa zehn bis zwanzigmal. Danach können Sie mit aufrecht stehendem Oberkörper loslassen.

Mehr sehen: Vorteile von Yin Yoga

Verheißungsvolle Pose:

Die verheißungsvolle Pose ist eine der einfachsten Asanas. Dazu müssen Sie auf der Yogamatte sitzen und Ihr rechtes Bein in den leeren Raum zwischen dem linken Oberschenkel und Ihrem Wadenmuskel stellen. Halten Sie Ihre Wirbelsäule gerade und legen Sie die Hände auf das Kinn. Nimm ein paar lange und tiefe Atemzüge.

Gebirgspose:

Für die Bergpose stehen Sie mit den Füßen gerade zusammen. Bringen Sie Ihre Handflächen so zusammen, dass sie sich gegenüberstehen. Halten Sie Ihre Wirbelsäule gerade. Atme jetzt ein und aus. Stellen Sie sicher, dass Sie tief und langsam atmen.

Thunderbolt-Pose:

Für die Blitzpose müssen Sie sich auf den Boden knien und Ihre Hände auf die Knie legen. Freuen Sie sich mit einem sanften Blick und entspannen Sie sich. Setzen Sie sich hoch und halten Sie die Pose eine Minute lang. Um die Pose zu lösen, legen Sie Ihre Handflächen auf den Boden und heben Sie das Gesäß an. Kreuzen Sie die Knöchel und strecken Sie die Beine aus.

Bildquelle: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9.

Loading...

Schau das Video: What is Satyananda Yoga? Video Satyananda Yoga at Home English (Oktober 2019).

Загрузка...