Schönheit & Mode

Was sind die Gründe für Haarausfall?

Pin
Send
Share
Send


Sie wachen eines Morgens auf und bemerken, dass Haare über Ihrem Kopfkissen verstreut sind. Wenn Sie kämmen, stellen Sie fest, dass die Anzahl der Haare, die Sie verlieren, auch nicht geringer ist. Sie trocknen Ihre Haare mit einem Handtuch nach dem Bad und auf Ihrem Handtuch finden Sie auch Haare. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, warum Sie möglicherweise auf dieses Problem stoßen und wie Sie es lösen können.

Mehr sehen: Natürliche Heilmittel gegen Haarausfall

Grund für Haarausfall:

Hier sind 15 Hauptgründe für Haarausfall bei Männern und Frauen zusammen mit Bildern aufgeführt.

1. Haarstyling:

Heute gibt es auf dem indischen Markt so viele Produkte, mit denen Sie Ihr Haar stylen können. Shampoos, Conditioner, Mousses, Gele, Seren, die Liste ist endlos. Sogar Styling wie Glätteisen und Lockenstab werden häufig verwendet, um das Haar schön aussehen zu lassen. Aber viele von uns neigen dazu zu vergessen, dass diese Produkte dazu neigen, das Haar zu schädigen.

Hitze und Chemikalien können bei übermäßiger Anwendung das Haar stark schädigen. In einem solchen Fall würde die ideale Lösung die verwendeten Haarprodukte reduzieren. Die Verwendung kleiner, freundlicher Mengen von Produkten kann den Haarausfall unterdrücken. Wenn es nicht aufhört, konsultieren Sie einen Dermatologen.

2. Kopfhautprobleme:

Eine ungesunde Kopfhaut kann ebenfalls zu Haarausfall führen. Es führt zu Entzündungen der Haut, die das Haar wieder nachwachsen lassen. Dies führt zu Erkrankungen wie Schuppen, Psoriasis und Pilzinfektionen. Sie können eine ungesunde Kopfhaut erkennen, wenn Sie weiße staubige Schuppen (Schuppen) aus Ihrem Haar fallen sehen, wenn Sie Ihren Kopf sanft reiben.

Wenn Ihre Kopfhaut stark juckt und Sie weiße Skalen und rote Flecken bemerken, ist dies ein Hinweis darauf, dass die Kopfhaut ungesund ist. In solchen Fällen empfiehlt es sich, einen Dermatologen zu konsultieren. Eine körperliche Untersuchung würde erforderlich sein, um das Problem zu identifizieren, und Medikamente würden dem Problem entsprechend verschrieben.

Mehr sehen: Natürliche Behandlung für Haarausfall

3. Eisenmangel ist eine Ursache für Haarausfall:

Wenn Sie nicht genug Eisen im Körper haben, können die roten Blutkörperchen keinen Sauerstoff in alle Körperbereiche transportieren. Eisenmangel verursacht Anämie, die den Körper blass und müde macht. Zusammen mit diesem können viele andere Probleme auftreten, wie Kopfschmerzen, kalte Hände und Füße, Konzentrationsschwierigkeiten usw. und, was noch wichtiger ist, Haarausfall.

Um dieses Problem zu diagnostizieren, müsste man sich körperlich untersuchen lassen, um das Problem zu identifizieren. Der Arzt könnte Medikamente verschreiben, um den Eisengehalt zu erhöhen, und Medikamente verschreiben, die speziell auf das Problem des Haarfalls abzielen. Auch der Konsum eisenreicher Produkte wie Blattgemüse, Fleisch, Bohnen usw. würde den Eisengehalt im Körper erhöhen.

4. Alopezie Areata:

Dies ist eine Autoimmunerkrankung, die Männer und Frauen gleichermaßen betrifft. Das Immunsystem greift aufgrund dieser Störung die Haarfollikel an. Obwohl der Grund für diese Störung unbekannt ist, kann sie durch Stress oder Krankheit ausgelöst werden. Es gibt drei Formen dieser Bedingung:

  • Alopezie areata, die glatte Glatze auf Kopfhaut, Beinen, Augenbrauen usw. verursacht.
  • Alopezie totalis, bei der totaler Haarausfall am Kopf auftritt.
  • Alopezie universalis, bei der in allen Teilen des Körpers Haare fallen.

Ein Dermatologe zu konsultieren wäre die beste Lösung für dieses Problem. Haarausfall kann durch hormonelle Ungleichgewichte verursacht werden. Der Dermatologe kann den Zustand beobachten und auch einige Tests durchführen, um dieses Problem zu diagnostizieren.

5. Lupus:

Ähnlich wie bei der Alopezie lässt Lupus das Immunsystem gesundes Gewebe im Körper angreifen. Im Gegensatz zu Alopezie gilt Lupus jedoch als Krankheit. Dies ist bei Frauen während der Schwangerschaft häufig anzutreffen. Lupus führt zu extremer Müdigkeit, oralen Geschwüren, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen usw. Das Hauptsymptom ist, dass die an dieser Krankheit leidende Person sehr empfindlich auf die Sonne reagiert.

Viele Menschen mit dieser Krankheit leiden unter Haarausfall beim Bürsten oder Shampoonieren der Haare. Die Lösung für dieses Problem ist die Konsultation des Rheumatologen, der die Gelenke und das Gewebe auf Entzündungen untersuchen soll. Wenn Ihr Haarfall von anderen Symptomen begleitet wird, kann der Rheumatologe die Ursache bestimmen und Medikamente verschreiben.

6. Erblicher Haarausfall:

Androgenetische Alopezie, allgemein als erblicher Haarausfall bekannt, ist eine häufige Ursache für Haarausfall. Es ist eine genetische Ursache und wird von einer oder beiden Familien der Eltern geerbt. Die Erkrankung beginnt meist sehr jung, meistens in den 20er Jahren. Der Haarausfall kann sich meistens über die Kopfhaut ausbreiten, was eine Identifizierung schwierig macht. Physikalische Tests werden normalerweise durchgeführt, um zu sehen, ob die Haarfollikel durch kleinere Follikel ersetzt werden. Dies bestätigt den erblichen Haarausfall. Es gibt keine dauerhafte Lösung für diese Ursache, der Haarausfall kann jedoch verlangsamt und reduziert werden, wobei der Dermatologe einige Medikamente verschreibt.

7. Polyzystisches Ovarialsyndrom:

Diese Bedingung ist nur bei Frauen üblich. Der Zustand wird durch hormonelles Ungleichgewicht verursacht, d. H. Die Eierstöcke beginnen, mehr männliche Hormone zu produzieren. Die Erkrankung beginnt in einem sehr jungen Alter von 11 Jahren. Dies führt zu Haarwuchs in verschiedenen Teilen des Körpers, kann jedoch den Haarverlust auf der Kopfhaut erhöhen. Dies ist auch mit Problemen wie unregelmäßige Perioden, Akne, Zysten an den Eierstöcken usw. verbunden. Als Erkrankung wäre die Konsultation eines Arztes die Idee. Nach einigen Tests können möglicherweise Medikamente verschrieben werden, die für Ihren Zustand geeignet sind.

Mehr sehen: Tipps zur Verringerung des Haarausfalls

8. Telogen Effluvium:

Telogen Effluvium ist die häufigste Ursache für viele Haarsturzprobleme. Extreme körperliche Belastungen wie Operationen, Gewichtsverlust, Schwangerschaft führen meistens zu diesem Zustand. Nach dem Zähneputzen oder Styling kann es zu starkem Haarausfall kommen. Es könnte auch aufgrund von wenigen Medikamenten verursacht werden. Dieses Problem kann leicht durch Stressbewältigung behandelt werden. In den meisten Fällen wächst das Haar wahrscheinlich nach, da das Haar während dieses Phänomens von der Wachstumsphase in die Ruhephase übergeht. Wenn Sie einen Arzt nach einer Änderung der Medikation fragen, wäre es besser, den Haarausfall aufgrund von Arzneimittelwirkungen zu kontrollieren.

9. Ungleichgewicht, verursacht durch Schilddrüsenhormon:

Schilddrüse ist eine bei Frauen häufige Krankheit. Das Schilddrüsenhormon ist für die Steuerung des Stoffwechsels, der Herzfrequenz und der Stimmung einer Person verantwortlich. Es gibt zwei Fälle von Hypothyreose, die durch eine Schilddrüsenunterfunktion und eine Schilddrüsenunterfunktion verursacht werden, die auf eine Schilddrüsenüberfunktion zurückzuführen sind. Hormonelle Ungleichgewichte führen normalerweise zu Haarausfall. Physikalische Tests würden helfen, das Problem zu diagnostizieren. In beiden Fällen würden Ärzte Medikamente verschreiben, die dazu beitragen würden, den Schilddrüsenhormonspiegel auf einen normalen Wert zu bringen. Das Haar wächst normalerweise nach, wenn die Schilddrüse normal ist.

10. Schwangerschaft - Grund für Haarausfall:

Dies ist einer der wichtigsten Gründe für Haarausfall bei Frauen. Es wird gesagt, dass die Zeitspanne, während der eine Frau ihr Kind trägt, für sie ziemlich anstrengend ist. Im Endstadium der Schwangerschaft, wenn ihr Gewicht jeden Tag zunimmt, ist es eine Menge körperlicher Belastung für sie, die direkt proportional zu der Menge an Haar ist, die sie während dieser Zeit verliert.

11. Proteinmangel:

Es gibt eine Reihe von Gründen für Haarausfall, und dies ist auch einer der wichtigsten. Wir haben immer gehört, dass unsere Mütter uns sagten, dass das tägliche Trinken von Milch eine Person stärker macht. Der Grund ist die Menge an Eiweißmilch. Proteine ​​sind Körper und Muskeln aufbauende Nährstoffe, und die richtige Menge kann auch beim richtigen Haarwachstum helfen und Haarausfall verhindern. Sie können Ihr Haar auch mit Proteinen versorgen, indem Sie unter anderem Eier und Joghurt darauf auftragen.

12. Drastischer Gewichtsverlust kann zu Haarausfall führen:

Es ist sehr überraschend zu wissen, dass sogar Gewichtsabnahme als einer der Gründe für Haarausfall gelten kann. Wie wir alle wissen, ist Fett nicht wirklich gut für den Körper, aber andererseits gibt es immer einen Weg und eine Zeit, die der Körper braucht, um im Allgemeinen Fett zu verlieren. Wenn Sie feststellen, dass Sie plötzlich abnehmen, liegt dies an einer Art von Krankheit wie Blutzucker oder möglicherweise zu viel Stress oder unangemessenem Lebensstil. Dies führt natürlich zu Haarausfall.

13. Vitamin A über Konsum:

Die Ursachen für Haarausfall sind manchmal so verwirrend. Wo sie einerseits sagen, dass der Mangel an Nährstoffen einen Haarausfall verursacht, erfahren wir, dass manchmal der unbewusste Verzehr von übermäßigem Vitamin A auch dazu führen kann, dass Haare fallen. Sie dürfen Nährstoffe nur in der richtigen Menge zu sich nehmen und nicht über oder unter sich verbrauchen. Es ist möglich, dass Fehler auftreten. In diesem Fall sollten Sie einen Dermatologen konsultieren.

14. Chemotherapie:

Krebs ist bis heute eine tödliche Krankheit und es gibt immer noch keine sicheren Mittel gegen Krebs, vor allem im fortgeschrittenen Stadium. Der als Chemotherapie bekannte Strahl, der einem Krebspatienten während des Behandlungszeitraums verabreicht wird, ist einer der wichtigen Gründe für das vollständige Haarausfall. Die Stärke dieses Strahls wirkt sich direkt auf das Haar aus und beginnt sich alarmierend zu verdünnen und führt zu vollständiger Glatze.

15. Steroide:

Steroide sind wie ein Tag Glück und ein Leben der Traurigkeit. Ja, der Konsum und die Einnahme von Steroiden ist einer der Gründe für das Ausfallen der Haare, die bei Männern häufiger auftreten. Junge Männer und Jungen haben das Bedürfnis, gut auszusehen und sich in kürzerer Zeit unter anderem hervorzuheben. Sie erhöhen auch die Muskeln und die Kraft, für die sie Steroide für die beste Wahl halten Steroidaufnahme.

Haarausfall ist ein alarmierendes Problem zwischen Männern und Frauen auf der ganzen Welt und es ist sehr wichtig, die Gründe für den Haarausfall zu kennen, bevor wir Lösungen suchen. es?

Bildquelle: Auslöser

Pin
Send
Share
Send