Yoga

9 besten Yoga-Tipps für Anfänger

Pin
Send
Share
Send


Yoga ist eine der wunderbarsten Übungsformen, die man bis heute gesehen hat. Für alle, die vor kurzem mit Yoga angefangen haben, können sie die folgenden Richtlinien mit guten Tipps und Anregungen nachschlagen. Yoga hat viele Vorteile darin, dass eine Sache vor allem geistige Ruhe und einen gesunden Körper hat.

Ausgezeichnete Yoga-Tipps für Anfänger:

1. Atmen Sie:

Um richtig Yoga zu üben, ist es wichtig, dass Sie atmen. Das Atmen hilft Ihnen, sich zu entspannen und Ihre Haltung und Position beizubehalten. Es wird Ihre Sinne verjüngen und Sie fühlen sich frisch und lebendig. Auch beim Dehnen ist es wichtig, dass Sie weiter atmen. Yoga wird ohne diesen Schritt der Atemtechnik sehr sinnlos. Das Atmen ist eine der wichtigsten und sehr wichtigen Dinge im Yoga. Jeder Anfänger sollte für leichtes Yoga üben.

2. Lächeln:

Einer der wichtigsten Gründe für das Üben von Yoga ist ein glückliches und gesundes Leben. Da Yoga hauptsächlich dafür verantwortlich ist, Ihre Anspannung und Sorgen abzubauen, ist es sehr wichtig, dass Sie lächeln. Und es sollte natürlich kommen. Wenn Sie viel Kraft verspüren und Ihr Lächeln zu verschwinden scheint, denken Sie immer daran, dass Sie es möglicherweise auf die falsche Art tun.

Mehr sehen: Yoga und seine Vorteile

3. Meditieren:

Ein wichtiger Aspekt von Yoga ist Meditation. Sie vertiefen Ihre Praktiken und ermutigen Sie auch, sich zu konzentrieren. Meditations-Yoga hilft bei der Steigerung Ihrer Konzentration und gibt Ihnen ein Gefühl der Zufriedenheit und Entspannung von innen. Sie bereiten Sie auch auf verschiedene Arten von Asanas vor.

4. Machen Sie ein Tagebuch:

Wenn Sie täglich an Ihren Yoga-Kursen teilnehmen, werden Sie feststellen, dass es viele neue Dinge zu lernen gibt und eine Menge Kommentare, die Sie von Ihrem Lehrer erhalten. Daher ist es sehr wichtig, ein Journal zu führen. Wenn Sie alle Haltungen und Rückmeldungen festhalten, werden Sie Ihre Leistung besser verstehen lernen und Sie können sich auch an viele Dinge erinnern, die Sie am wahrscheinlichsten vergessen.

Mehr sehen: Shilpa Shetty Hot Yoga

5. Beobachtung:

Ein wichtiger Tipp für Yoga ist zu beobachten. Sie sollten immer bemerken, auf welchen Fuß Sie sich beim Stehen neigen und welche Hand Sie am häufigsten verwenden. Dies können sehr kleine Dinge sein, aber sie werden sicherlich Ihre Asanas verbessern, sobald Sie sich daran gewöhnt haben.

6. Verwenden Sie die Matte:

Obwohl dies winzig erscheint, ist es sehr wichtig, die Matte beim Yoga zu verwenden. Da der Boden zu hart ist, werden Ihre Dehnübungen und Asanas möglicherweise etwas schwieriger als gedacht. Wenn Sie noch keinen haben, holen Sie es sich bald. Sie werden sicher einen Unterschied fühlen.

Mehr sehen: Yoga für Anfänger zu Hause

7. Machen Sie Ihre eigene Bibliothek:

Bücher und CDs zu Yoga sind sehr wertvoll, da sie der ultimative Anbieter aller Details und Tipps sind, die Sie benötigen, um Yoga wie ein Profi zu praktizieren. Eine Kopie des Yoga-Sutra oder Patanjali und der Bhagvad Gita sind einige der Bücher, mit denen Sie beginnen können.

8. Kritik vermeiden:

Um sich im Yoga zu übertreffen, müssen Sie all diese negativen Gedanken, die Sie davon abhalten, aufhalten. Jeder hat Zweifel an sich und es ist nicht notwendig, dass Sie immer Recht haben müssen. Die Menschen um Sie herum wissen möglicherweise nicht immer das Beste. Daher ist es wichtig, sich Zeit zu lassen, positiv zu bleiben und die Hoffnung nicht zu früh aufzugeben.

9. Schlaf pünktlich:

Früh am Morgen aufstehen, um eine gute Meditation zu machen, gefolgt von einem gesunden Frühstück und langen Spaziergängen, ist unmöglich, wenn Sie nicht rechtzeitig schlafen. Dafür müssen Sie alle Aktivitäten loswerden, die Sie bis spät in die Nacht wach halten. Außerdem benötigen Sie ausreichend Schlaf, wenn Sie Ihre Yoga-Fähigkeiten verbessern möchten. Gehen Sie deshalb rechtzeitig ins Bett und schlafen Sie gut, bevor Sie frisch und strahlend werden.

Einfache Yoga-Asanas für Anfänger:

Nachfolgend haben wir eine Liste von 10 sehr einfachen Yoga-Posen zusammen mit den Möglichkeiten und Vorteilen für Anfänger gegeben.

  • Tadasana (Gebirgspose)
  • Baddha Konasana Yoga (gebundene Winkelhaltung)
  • Kapalbhati Yogasana
  • Bhujangasana (Kobra-Haltung)
  • Balasana (Kinderpose)
  • Savasana (Leichenpose)
  • Prasarita Padottanasana (Weitbiegung nach vorne)
  • Makarasana (Krokodilhaltung)
  • Trikonasana (Dreieckstellung)
  • Vajrasana (Diamantpose)

Bildquelle: 1, 2, 3, 5, Fensterladen (6, 7)

Pin
Send
Share
Send